Bepflanzungen

Pflanzen

Pflanzen sind das absolute Highlight im Garten. Richtig verwendete Stauden und Gehölze machen den Garten ganzjährig interessant. Wenn diese dazu noch einheimisch sind oder eingeführte Pflanzen mit Mehrwert für Bienen und Schmetterlingen, lässt sich die Artenvielfalt optimal fördern.


Ich arbeite sehr viel mit heimischen Wildpflanzen oder achte darauf, dass die nicht heimischen Arten für Wildtiere wertvoll sind und keine invasive Tendenzen haben.
Invasive Neophyten pflanze ich aus Prinzip nicht, selbst wenn diese teilweise noch nicht verboten sind.

Bildlegende zu Hauptbild:

Naturnahe Mischbepflanzung mit vielen verschiedenen Arten im vollsonnigen Standort. Mit der Steinanlage in der Mitte der Rabatte lässt sich die Anlage noch durch zahlreiche heimische Wildpflanzen ergänzen, welche an nährstoffarme Standorte gebunden sind.

Tulpenwiese - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Zahlreiche David-Tulpen übernehmen diese Staudenbeete im April.

Blume aus Steinmauer - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Wildtulpe in der Fuge einer Trockenmauer.

Garten frisch angepflanzt 3 - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Staudenmischpflanzung im halbschattig bis schattigen Bereich

Garten frisch angepflanzt 2 - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Waldähnliche Mischbepflanzung komplett mit einheimischen Wildstauden im schattigen Bereich

Sonnenhut 2 - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Der Schachbrettfalter Melanargia galathea verweilt auf dem Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea).

Sonnenhut - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Tagpfauenauge (Aglais io) auf Purpur-Sonnenhut (Echinacea purpurea)

Herbstzeitlose - Roman Moriggl Ökologische Gärten

Honigbienen nutzen die ersten Pollenangebote an Krokus im Frühling.